Social Media

Nachwuchsgewinnung 2.0

Ihre Ansprechpartnerin: Tamara Stang Tamara Stang

Social Media, und allen voran Facebook, bieten nicht nur in puncto Markenpräsenz und Kundengewinnung großes Potenzial, sondern auch im Recruiting. Denn egal ob Schüler, Azubi, Trainee oder Fachkraft: Wer einen Job sucht, tut das meist im Netz.

Social Media, und allen voran Facebook, bieten nicht nur in puncto Markenpräsenz und Kundengewinnung großes Potenzial, sondern auch im Recruiting. Denn egal ob Schüler, Azubi, Trainee oder Fachkraft: Wer einen Job sucht, tut das meist im Netz. Dabei sind die großen Online-Jobbörsen zwar oftmals erste Anlaufstelle – weitere Informationen über den potenziellen Arbeitgeber werden aber typischerweise woanders gesucht: nämlich in den sozialen Netzwerken.

Dabei geht es insbesondere jungen Menschen nicht so sehr um Gehalt oder Karriereaussichten – vielmehr interessieren sogenannte „weiche Faktoren“ wie Arbeitsumfeld oder Betriebsklima. Arbeitgeberattraktivität lautet das Stichwort – und Facebook ist für solche Inhalte geradezu prädestiniert. Unternehmen sollten daher neben „Social Media Marketing“, also Werbung in den sozialen Medien, auch „Social Employer Branding“, also die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber in den sozialen Netzwerken, als Chance wahrnehmen und nutzen.

Um sich in den sozialen Medien erfolgreich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, sind vor allem authentische Inhalte gefragt. Denn junge Menschen wünschen sich einen ungeschminkten Blick hinter die Kulissen – am besten mit vielen Bildern und Videos statt mit Textwüsten. Beteiligt sich ein Unternehmen zum Beispiel freiwillig an einem sozialen Projekt, dann ist ein Foto, das die Mitarbeiter am Ort des Geschehens zeigt, aussagekräftiger als eine bloße Verlinkung auf die Projektbeschreibung. Weiterer Vorteil: Schöne Bilder und unterhaltsame Videos werden eher geliked oder geteilt als textlastige Statusmeldungen – was wiederrum die Reichweite der Beträge erhöht.

Und egal wie sich ein Unternehmen dem Nachwuchs auf Facebook präsentiert – ob auf der eigens angelegten Karriereseite oder auf der allgemeinen Unternehmensseite: das beste Aushängeschild für attraktive Arbeitgeber sind die eigenen Mitarbeiter. Deshalb sollten Unternehmen auf ihre Azubis, Trainees und Mitarbeiter aus den Fachabteilungen als federführende Redakteure setzen.

Oder aber auf Dienstleister, die die Zielgruppe genauso gut kennen wie den Umgang in den sozialen Medien. So wie Mandelkern. Im Rahmen unserer Nachwuchskampagnen betreuen wir unter anderem die Facebook-Accounts Handwerk in Hessen – Deine Zukunft und Duales Studium Hessen sowie die Facebook-Karriereseite der RITTERSHAUS Rechtsanwälte. Alle Accounts haben dabei eines gemeinsam: Sie sprechen die Sprache der Fachkräfte von morgen – und kommen beim Nachwuchs gut an.

Übriges: Unsere Kompetenzen in Sachen Employer Branding bündeln wir in unserem eigenen Facebook-Auftritt, der unternehmensunabhängigen Wissensplattform Nachwuchs 2.0. Hier gibt es viele gute Ideen zu den Themen Fachkräftesicherung und Recruiting.

Ausbildung und Studium Arbeitgeber und Fachkräfte Strategieberatung Marketing Mandelkern

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

Tamara Stang Tamara Stang

Termine

Themen

Leistungen

Bestens vernetzt

Hier geht es zu unseren Social-Media-Kanälen

Meistgelesen

"Eine technische Ausbildung? Nee, is‘ nix für mich!" 

Ihre Ansprechpartnerin: Tamara Stang

So denken heute viele Jugendliche – und rennen lieber in Scharen an die Uni. Betriebe bekommen das immer stärker zu spüren: Qualifizierte und motivierte Lehrlinge werden zur Mangelware. Mit der Nachwuchskampagne des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) möchten wir dazu beitragen, dass sich wieder mehr junge Menschen für eine technische Ausbildung entscheiden. Um das zu erreichen, haben wir jetzt ein Erklärvideo erstellt, das dem Nachwuchs die vielen Vorteile einer solchen Ausbildung aufzeigen soll – auf eine einfache, leicht verständliche und unterhaltsame Weise! mehr lesen...