Rückblick auf den ersten Frankfurter Zukunftskongress

Ein Kongress über und für die Zukunft

Ihre Ansprechpartnerin: Michaela Sadewasser Michaela Sadewasser

Was haben Digitalisierung, New Work und Nachhaltigkeit gemeinsam? Alle drei werden unsere Zukunft prägen. Und alle drei waren Thema auf dem ersten Frankfurter Zukunftskongress. Wir schauen zurück auf zwei Tage Programm mit Richard David Precht, Franca Parianen und zahlreichen Unternehmensgästen.

Die Beteiligten freuen sich über einen erfolgreichen Kongress (v.l.n.r.): Prof. Dr. Martina Klärle (Frankfurt University of Applied Sciences), Michaela Sadewasser (Mandelkern Marketing & Kommunikation), Neurowissenschaftlerin Franca Parianen, Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich (Frankfurt University of Applied Sciences), Philosoph Richard David Precht, Moderatorin Anne Chebu und Karl-Heinz Schulz (Mandelkern Marketing & Kommunikation).

 

Wie viele Veranstaltungen wurden eigentlich abgesagt, seitdem im März 2020 die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm? Auch wir bei Mandelkern mussten uns die Frage stellen, ob wir unseren Frankfurter Zukunftskongress, der ursprünglich für April 2020 geplant war, absagen sollen. Aber angesichts dessen, was wir eigentlich vorhatten – den führenden Zukunftsdiskurs in der Rhein-Main-Region zu schaffen – wurde es uns klar: Absagen kommt nicht in Frage. Denn die Themen unseres Kongresses sind aktueller den je.

Deshalb haben wir die Herausforderung angenommen, umgeplant und den Frankfurter Zukunftskongress als digitale Veranstaltung neu konzipiert. Den Anfang machten am 23. Februar Keynote-Speaker Richard David Precht und Franca Parianen gemeinsam mit Vertretern unserer Partnerunternehmen, darunter zum Beispiel PepsiCo oder die AOK Hessen. Im Zentrum der spannenden und teilweise kontroversen Diskussion standen aktuelle Themen wie die Frage nach einem bedingungslosen Grundeinkommen, der Reduzierung unseres CO2-Ausstoßes und den Ursachen von Hatespeech im Internet.

Im Chat live dabei waren unsere Zuschauer, die auch 24. Februar die Möglichkeit bekamen, mitzudiskutieren. Mit unserem extra für den Kongress entwickelten Diskussionsformat schufen wir Online-Denkräume, in denen sich TeilnehmerInnen, HochschulprofessorInnen und UnternehmensvertreterInnen austauschen konnten. Mit Hilfe von Online-Umfragen, Whiteboards und Breakout-Sessions warfen wir einen vielseitigen Blick auf Themen wie Betriebliches Gesundheitsmanagement, Innovation in Unternehmen, Leadership sowie Green Finance.

Bereits während der Veranstaltungen erreichten uns begeisterte Rückmeldungen. Wo bekommt man schon die Gelegenheit, mit Vordenkern wie Richard David Precht, Franca Parianen oder auch Michel Friedman live zu diskutieren?  Deshalb bleibt uns im Nachhinein nur festzustellen: Wir haben unser Ziel, einen Diskurs zu schaffen, erreicht. Ausgestattet mit neuen Denkanstößen blicken wir ein bisschen weniger ratlos in die Zukunft. Aber eines ist sicher: Wir sehen uns wieder, zum Frankfurter Zukunftskongress 2022.

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Unter folgender Adresse finden Sie aktuelle Informationen, Nachbetrachtungen und Vorausblicke zum Frankfurter Zukunftskongress und seinen Themen:

https://www.frankfurter-zukunftskongress.de/

Arbeitgeber und Fachkräfte Klima und Nachhaltigkeit Digitalisierung Event Mandelkern

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

Michaela Sadewasser Michaela Sadewasser


Termine

Themen

Leistungen

Bestens vernetzt

Hier geht es zu unseren Social-Media-Kanälen

Meistgelesen

"Eine technische Ausbildung? Nee, is‘ nix für mich!" 

Ihre Ansprechpartnerin: Tamara Stang

So denken heute viele Jugendliche – und rennen lieber in Scharen an die Uni. Betriebe bekommen das immer stärker zu spüren: Qualifizierte und motivierte Lehrlinge werden zur Mangelware. Mit der Nachwuchskampagne des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) möchten wir dazu beitragen, dass sich wieder mehr junge Menschen für eine technische Ausbildung entscheiden. Um das zu erreichen, haben wir jetzt ein Erklärvideo erstellt, das dem Nachwuchs die vielen Vorteile einer solchen Ausbildung aufzeigen soll – auf eine einfache, leicht verständliche und unterhaltsame Weise! mehr lesen...