IHK Schulkampagne

Skyline ohne Strom

Ihre Ansprechpartnerin: Michaela Sadewasser Michaela Sadewasser

Die IHK Frankfurt startete eine Schulkampagne zum Thema Energiesicherheit. Unternehmen, Versorger und Politiker mischen kräftig mit – und lernen vom Nachwuchs noch einiges dazu.

Der Computer bleibt dunkel. Das Handy hat keinen Saft mehr und lässt sich nicht mehr aufladen. Keine Kommunikation. Nichts. Was ist geschehen? Ganz einfach: Die Stromversorgung ist ausgefallen, und das nicht nur für ein paar Sekunden. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Die Gefahr länger andauernder Stromausfälle wächst.

Schätzungen der Technischen Universität Berlin zufolge wären die Kosten beziehungsweise Folgekosten eines nur eintägigen Stromausfalls doppelt so hoch wie das zu erwartende Bruttoinlandsprodukt. Für die Metropolregion FrankfurtRheinMain wäre ein mehrstündiger Stromausfall ein enormer Wettbewerbsnachteil. Zeit also, Unternehmen und Öffentlichkeit für die Szenarien eines Blackouts zu sensibilisieren und die Frage zu stellen: Was tun Sie, wenn bei Ihnen alle Lichter ausgehen?

Zusammen mit zwölf Politik / Wirtschaft-Kursen an Gymnasien startete die IHK Frankfurt im Februar ein Modellprojekt. Im Unterricht beschäftigen sich die Schüler über mehrere Wochen hinweg mit den Ursachen und Folgen eines Blackouts. Dabei immer im Blick: die Besonderheiten Hessens und die aktuelle politische Diskussion zur Energiepolitik. Die Schüler entwickeln Maßnahmen und Lösungsansätze, wie sich Unternehmen auf einen Stromausfall vorbereiten können und im Fall eines Blackouts ihre Wettbewerbsfähigkeit am besten sichern. Die teilnehmenden Schulen kommen aus Frankfurt, Eschborn, Hofheim, Kelkheim, Neu-Anspach, Königstein und Oberursel.

Den ganzen Artikel gibt es hier

Fachkräftesicherung Grüne Ökonomie Nachwuchsgewinnung Publikationen

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an!

Michaela Sadewasser Michaela Sadewasser

Termine

Themen

Publikationen

Newsletter

Bestens vernetzt

Hier geht es zu unseren Social-Media-Kanälen

Meistgelesen

Rock`n`Roll never dies: Warum Jung und Alt nicht nur auf Konzerten wieder zueinanderfinden

Ihre Ansprechpartnerin: Michaela Sadewasser

C64, Porno, Prekär, Praktikum, Nintendo, Facebook und natürlich Y – zu sieben Generationen gehören alle, die 1985 geboren wurden. Hier erfährt „Wer bin ich und wenn ja, wie viele“ eine ganz neue Bedeutung! Warum solche Typisierungen Quatsch sind und was die Altersgruppen – vor allem in der Arbeitswelt – tatsächlich voneinander denken, diskutieren wir am 22.03. auf dem 8. Demografiekongress. mehr lesen...

Weniger Technik und Management, mehr Mut zu Leadership

Ihr Ansprechpartner: Karl-Heinz Schulz

Wer die digitale Transformation bewältigen will, muss die Menschen mitnehmen. Sagen nicht nur wir, sondern viele Führungskräfte, die den 6. Demografiekongress im April dieses Jahres besuchten. Grund für uns, dem Thema im nächsten Jahr nicht nur ein Forum, sondern gleich einen ganzen Kongress zu widmen: „Führung 4.0 – Aufbruch in eine neue Arbeitswelt“ heißt er, und im aktuellen IHK-Wirtschaftsforum gibt es darauf einen Vorgeschmack. mehr lesen...

"Eine technische Ausbildung? Nee, is‘ nix für mich!" 

Ihr Ansprechpartner: Gökan Tolga

So denken heute viele Jugendliche – und rennen lieber in Scharen an die Uni. Betriebe bekommen das immer stärker zu spüren: Qualifizierte und motivierte Lehrlinge werden zur Mangelware. Mit der Nachwuchskampagne des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) möchten wir dazu beitragen, dass sich wieder mehr junge Menschen für eine technische Ausbildung entscheiden. Um das zu erreichen, haben wir jetzt ein Erklärvideo erstellt, das dem Nachwuchs die vielen Vorteile einer solchen Ausbildung aufzeigen soll – auf eine einfache, leicht verständliche und unterhaltsame Weise! mehr lesen...

Was macht eigentlich die Imagekampagne der Hessischen Jugendfeuerwehr?

Ihr Ansprechpartner: Gökan Tolga

Die läuft bestens! Seit dem Kampagnenstart im Januar ist einiges passiert – und es gibt viel Neues zu berichten. Da wären zum Beispiel zahlreiche Werbemittel mit unseren Botschaftern Hydro-Girl und Captain Firefighter, eine Grundausstattung für die hessischen Jugendfeuerwehren auf Kreis- und Gemeindeebene, zahlreiche Roadshows durch ganz Hessen sowie eine nagelneue Kampagnenwebsite und Social-Media-Kanäle wie Facebook, YouTube und Instagram. Doch eins nach dem anderen ... mehr lesen...